Startseite - Leitfäden - Die faszinierendsten archäologischen Stätten (mit Karte) in Sardinien zu besuchen
5
(18)

Die faszinierendsten archäologischen Stätten (mit Karte) in Sardinien zu besuchen

Entdecken Sie die wichtigsten und faszinierendsten archäologischen Stätten Sardiniens: von den Nuraghen bis zu den Gräbern der Giganten, entdecken Sie die Monumente unter freiem Himmel.
Autorenbild

Buchen Sie die beliebtesten Touren und Erlebnisse auf Sardinien

siehe Verfügbarkeit
Tharros


Chatte mit Gavina, die künstliche Intelligenz, die alles über Sardinien weiß.
Zum Chat gehen

Index

Top 5 Wanderungen archäologische Stätten Sardinien

Wanderungen

5/5
24 Bewertungen
von
85 €

Wanderungen

4.8/5
11 Bewertungen
von
90 €

Wanderungen

4.8/5
5 Bewertungen
von
90 €

Wanderungen

5/5
1 Bewertungen
von
459 €
von
259 €

Nuraghi Sardinien, Karte

Karte der archäologischen Stätten auf Sardinien

Archäologisches Gebiet Berg Tiscali
Archäologisches Gebiet Nuraghe Scalas
Nuraghe Mannu Archäologisches Gebiet
Archäologisches Gebiet S'Ortali 'e Su Monti
Bau Nuraxi
Archäologischer Komplex Antigori Nuraghe
Palmavera Nuragic-Komplex
Nuraghenkomplex und Nuraghe von Noddule
Sos Nurattolos Nuragic-Komplex
Su Nuraxi Nuragic-Komplex
Nuragische Quelle von Su Notante
Nuragische Quelle Su Lidone oder Santa Lulla
Die Nuraghe vom Coghinasee
Die Nuraghe von Seddone
Die Rückkehr der Nuraghe
Archäologisches Museum Su Mulinu
Museum des Tals der Nuraghen von Logudoro-Meilogu
Nuragisches Ausstellungsmuseum
Nuraghe
Nuraghe 'e Portu
Nuraghe Monte Littu
Nuraghe Sa Gurutta
Nuraghe Sas Doppias
Nuraghe Su Nurache
Nuraghe Su Nuraxi - Samatzai
Nuraghe Forti Becciu
Nuraghe Su Cunventu
Nuraghe Abbaìa
Nuraghe Abbauddi
Nuraghe Adoni, Villanova Tulo
Nuraghe Agnu
Nuraghe Aiga
Nuraghe Ala
Nuraghe Albucciu
Nuraghe Aleri
Nuraghe Alteri
Nuraghe Antoniarrù
Nuraghe Ardasai
Nuraghe Arrubiu
Nuraghe Asoru
Nuraghe Attentu
Nuraghe Aurù
Nuraghe Barrabisa
Nuraghe Barriatogghju
Nuraghe Bastianazzu
Nuraghe Bau 'e Tanca
Nuraghe Benas
Nuraghe Bia
Nuraghe Biunisi
Nuraghe Boschinu
Nuraghe Burghidu
Nuraghe Busauru
Nuraghe Cae, Pozzomaggiore
Nuraghe Candelargiu
Nuraghe Coa 'e Serra
Nuraghe Coi Casu
Nuraghe Conca di Riu
Nuraghe Corbos
Nuraghe Corros de trubutzu
Nuraghe Corru Longu
Nuraghe Krabia
Nuraghe Crabioni
Nuraghe Crastu
Nuraghe Cuccuru Nuraxi
Nuraghe Cugui
Nuraghe Cugulasu
Nuraghe d'Agliacana
Nuraghe De Rosa
Nuraghe Demuro
Nuraghe von Is Paras
Nuraghe von Monte Ruju / Naracu di Mònti Ruju
Nuraghe von Sassari 2
Nuraghe Don Micheli
Nuraghe Dronnoro
Nuraghe Duvilinò
Nuraghe und die Kirche von Santa Sabina
Nuraghe und Grab der Giganten Nieddïo
Nuraghe und die Gräber der Giganten von Seleni
Nuraghe Elighe Onna
Nuraghe Fenu
Nuraghe Floris
Nuraghe gegenüber der Mola
Nuraghe GABRIELE/SA BADDE /PANATTA
Nuraghe Gasoru
Nuraghe Genna Corte
Nuraghe Genna Maria
Nuraghe Gianbasile
Nuraghe Giannas
Nuraghe Giardoni
Nuraghe Gilorthi
Nuraghe Goni
Nuraghe Guardia Manna
Nuraghe Gulunie oder Osalla
Nuraghe Gurguniai
Nuraghe Iloi
Nuraghe Intro 'e Serra
Nuraghe Intro 'e padente (Mereu)
Nuraghe ist Cangialis
Nuraghe ist Meris
Nuraghe Iscrallotze oder Bolessene
Nuraghe Ispiene
Nuraghe Izzana
Nuraghe La Prisgiona
Nuraghe Larthiò
Nuraghe Latt'e Pudda
Nuraghe Lerno
Nuraghe Li Conchi
Nuraghe Lighei
Nuraghe Littu
Nuraghe Litu Ertiches
Nuraghe Livrandu
Nuraghe Longu
Nuraghe Longu di Padria
Nuraghe Loppelie
Nuraghe Losa
Nuraghe Lu Naracacciu
Nuraghe Lu Naracu
Nuraghe Lu Palazzu
Nuraghe Luchìa
Nuraghe Lugherras
Nuraghe Majori
Nuraghe Mannu
Nuraghe Mannucciu
Nuraghe Marcolinu
Nuraghe Mindeddu
Nuraghe Mitza Sa Granaccia
Nuraghe Monte Carru
Nuraghe Monte E Forru
Nuraghe Monte Ollastu
Nuraghe Monte Pranu
Nuraghe Monti Canaglia
Nuraghe Monti Canu
Nuraghe Moru
Nuraghe Municca
Nuraghe Mura Fratta II
Nuraghe Muristene
Nuraghe Nanni Arrù (Quartucciu)
Nuraghe Nastasi
Nuraghe Nerelie
Nuraghe Neulè
Nuraghe Nieddu
Nuraghe Nieddu
Nuraghe Nieddu
Archäologisches Gebiet Nuraghe Nolza - Ortuabis Genossenschaft
Nuraghe Noriolo
Nuraghe Nuracacciu
Nuraghe Nuracale
Nuraghe Nuraddeo
Nuraghe Nurassolu
Nuraghe Nuraxi
Nuraghe Nuraxi Figus
Nuraghe Nurru
Nuraghe Oes
Nuraghe Oisu
Nuraghe Orgodùri
Nuraghe Orgono
Nuraghe Orgosì, Ghilarza
Nuraghe Orolio
Orolo nuraghe, Bortigali
Nuraghe Orosai
Nuraghe Orotzeris
Nuraghe Osseli
Nuraghe Paddaggiu
Nuraghe Pedru Pascale
Nuraghe Perchetta
Nuraghe Perd'e Sorris
Nuraghe Ponte, Dualchi
Nuraghe Porceddus
Nuraghe Porto Pirastu
Nuraghe Purruddu
Nuraghe rio mannu
Nuraghe Riu Mulinu Cabu Abbas
Nuraghe Riu Runaghe, Ardara
Nuraghe-Ruinen
Nuraghe Ruju
Nuraghe Ruju
Nuraghe Ruju von Buddusò
Nuraghe Rumanedda
Nuraghe S' Iscopalzu - Arainidde
Nuraghe S'Abuleu
Nuraghe S'Acqua Seccis
Nuraghe S'Arroccu
Nuraghe S'Aspru
Nuraghe S'Ega Marteddu
Nuraghe S'Iscampiatòrju
Nuraghe S'Omu de S'Orcu
Nuraghe S'Ulimu
Nuraghe S'Uracheddu Piudu
Nuraghe s'Urachi
Nuraghe Sa Chidade
Nuraghe Sa Domu 'e s'Orcu
Nuraghe sa Domu 'e s'Orcu
Nuraghe Sa Iba Manna
Nuraghe Sa Jua
Nuraghe Sa Mura
Nuraghe Sa Perdaia
Nuraghe Sa Teria
Nuraghe Sa Thurulia
Nuraghe Sa Turrita
Nuraghe Sàlighe Biancu
Nuraghe Salonis
Nuraghe Samuccu
Nuraghe San Giovanni
Nuraghe San Lorenzo
Nuraghe San Pietro
Nuraghe San Sebastiano
Nuraghe Sanilo
Nuraghe Sant'Anastasia, Soddì
Nuraghe Santa Barbara
Nuraghe Santa Barbara, Macomer
Nuraghe Santu Antine - Torralba
Nuraghe Santu Miali
Nuraghe Sanu
Nuraghe Sartalai
Nuraghe Sas de Melas
Nuraghe Skalas
Nuraghe Sellersu
Nuraghe Semestène
Nuraghe Seneghe
Nuraghe Serbissi
Nuraghe Serra Crastula
Nuraghe Serra Madau
Nuraghe Seruci
Nuraghe Sighientu de Susu
Nuraghe Simieri
Nuraghe Sirai
Nuraghe Sisini
Nuraghe Spighia
Nuraghe Su Canali E Is Piroddis
Nuraghe Su Entosu
Nuraghe Su Motti
Nuraghe Su Nuraxi 'e Pauli
nuraghe Su Sune (ArcheOliena)
Succoronis nuraghe, Macomer
Nuraghe Tanca Manna
Nuraghe Taulera
Nuraghe Tilariga, Bultei
Nuraghe Tilzitta
Nuraghe Tussu
Nuraghe Unia
Nuraghe Ura 'e Sole
Nuraghe Urceni
Nuraghe Vignamarina
Nuraghe Zuras
Nuraghi Turri und Monte Castello di Quirra
Oase Nuraghe Arrubiu
Archäologischer Park Nuraghe Appiu
Sa Domu Beccia Nuragic Palast
Nuragisches Heiligtum von Santa Vittoria
Su Nuraxi von Barumini
Grab der Giganten und Nuraghe Imbertighe
Tal der Nuraghi Cabu Abbas - Torralba (ss)
anzeigen
×

Es ist ein Geocodierungsfehler aufgetreten.

Versucht zu geocodieren:

Fehlertyp:

Bitte beachten Sie die Anleitung zur Einrichtung der für das erweiterte Google Map Widget erforderlichen Google APIs.

Google Map API Schlüssel Tutorial

Archäologische Stätten auf Sardinien

Sardinien ist reich an archäologischen Stätten von großer Bedeutung und Interesse. Die tausendjährige Geschichte der Insel wird durch zahlreiche archäologische Zeugnisse belegt, die von der Prähistorie bis zur Römerzeit reichen.

Tharros

Tharros liegt auf der Sinis-Halbinsel in der Provinz Oristano und ist eine antike phönizische und später römische Stadt. Die Stätte enthält Ruinen von Tempeln, Bädern, einem Amphitheater und einer Nekropole.

Nekropole von Anghelu Ruju

An der Südküste der Insel, in der Nähe von Pula, liegt Nora, eine archäologische Stätte aus der Zeit der Phönizier und Römer. Man kann die Überreste eines Amphitheaters, einer Basilika, einer römischen Villa und einer Nekropole bewundern.

Nekropole von Tuvixeddu

Die im Herzen von Cagliari gelegene Nekropole von Tuvixeddu ist eine punische und römische Nekropole mit über 1.200 in den Felsen gegrabenen Gräbern. Sie ist eine der größten und ältesten Begräbnisstätten der Insel.

Heiligtum des Monte d'Accoddi

Das in der Nähe von Porto Torres gelegene Heiligtum Monte d'Accoddi ist eine alte heilige Stätte aus der Jungsteinzeit und der Kupferzeit. Hier steht ein megalithischer Tempel in Form einer Zikkurat.

Gräber der Giganten

Die Riesengräber sind prähistorische Grabmonumente aus der Bronzezeit, die durch große vertikale Steine gekennzeichnet sind, die eine Art Korridor oder Grabkammer bilden. Über die ganze Insel verteilt gibt es mehrere Hünengräber.

I Nuraghi: Simbolo della Sardegna

I nuraghi sono le strutture archeologiche più iconiche della Sardegna. Queste torri di pietra, costruite tra il 1800 e il 1100 a.C. dalla civiltà nuragica, sono presenti in tutto il territorio sardo. Se ne contano circa 7.000, ma uno dei più famosi è senza dubbio il Nuraghe Su Nuraxi di Barumini, dichiarato Patrimonio dell’Umanità dall’UNESCO nel 1997. Questo complesso nuragico è un esempio straordinario dell’architettura preistorica e offre una visione unica sulla vita e sulla società dei nuragici.

La civiltà nuragica e la mitologia

I nuraghi sono le strutture archeologiche più iconiche della Sardegna. Queste torri di pietra, costruite tra il 1800 e il 1100 a.C. dalla civiltà nuragica, sono presenti in tutto il territorio sardo. Se ne contano circa 7.000, ma uno dei più famosi è senza dubbio il Nuraghe Su Nuraxi di Barumini, dichiarato Patrimonio dell’Umanità dall’UNESCO nel 1997. Questo complesso nuragico è un esempio straordinario dell’architettura preistorica e offre una visione unica sulla vita e sulla società dei nuragici.

Le Tombe dei Giganti

Un altro affascinante elemento della civiltà nuragica sono le Tombe dei Giganti. Questi monumenti funerari, così chiamati per le loro dimensioni imponenti, erano utilizzati per le sepolture collettive. Tra le più conosciute vi è la Tomba dei Giganti di Coddu Vecchiu, situata nei pressi di Arzachena. Questi monumenti sono caratterizzati da una stele centrale alta, spesso decorata con simboli e motivi geometrici, che rende ogni tomba unica nel suo genere.

Le Domus de Janas

Le Domus de Janas, letteralmente “case delle fate”, sono tombe ipogeiche scavate nella roccia, risalenti al Neolitico e all’età del Rame. Si trovano sparse in tutta la Sardegna, con una concentrazione particolarmente alta nella regione del Logudoro. Un sito particolarmente rilevante è quello di Anghelu Ruju, vicino ad Alghero, dove sono state scoperte oltre 30 tombe, alcune delle quali decorate con incisioni e pitture rupestri.

Siti archeologici punico-romani

La storia della Sardegna è arricchita anche dalla presenza punica e romana. La città di Nora, situata sulla costa sud-occidentale dell’isola, è uno dei siti archeologici più importanti. Fondata dai Fenici e successivamente occupata dai Punici e dai Romani, Nora offre una straordinaria combinazione di rovine che includono templi, terme, teatri e mosaici. Un altro sito significativo è Tharros, nella penisola del Sinis, che mostra chiaramente l’influenza delle diverse culture che hanno dominato l’isola.

Archäologische Stätten auf Sardinien: häufig gestellte Fragen

Schnelle Fragen und Antworten ⚡

Man schätzt, dass es auf Sardinien mehr als 7.000 Nuraghen gibt, einzigartige megalithische Strukturen, die für die Insel charakteristisch sind. Nuraghen sind Türme oder befestigte Anlagen aus Stein, die auf die Bronzezeit (ca. 1800-900 v. Chr.) zurückgehen und als Symbol für die Identität und Geschichte Sardiniens gelten. Jede Nuraghe ist einzigartig in ihrer Form und Struktur, wobei einige Türme eine Höhe von über 20 Metern erreichen. Diese antiken Bauwerke sind über die ganze Insel verstreut, vor allem in den zentralen und nördlichen Gebieten. Zu den berühmtesten Nuraghen gehören Su Nuraxi di Barumini, Nuraghe Losa, Nuraghe Santu Antine und Nuraghe Palmavera, aber es gibt noch viele weitere auf einer Reise nach Sardinien zu entdecken.

Sardinien ist nicht im herkömmlichen Sinne "entdeckt" worden, denn die Insel ist seit prähistorischen Zeiten bewohnt. Die Anwesenheit des Menschen auf Sardinien reicht Tausende von Jahren zurück, wobei archäologische Funde bis in die Jungsteinzeit (6000-4000 v. Chr.) zurückreichen. In den folgenden Jahrtausenden lösten sich mehrere Kulturen auf der Insel ab, darunter die Nuraghen, Phönizier, Karthager, Römer und andere Völker, die die Geschichte und Kultur der Insel beeinflussten.

Als älteste Stadt Sardiniens gilt Nora an der Südwestküste der Insel, in der Nähe der Stadt Pula. Die Ursprünge von Nora gehen auf die Eisenzeit zurück, etwa auf das 9. Jahrhundert v. Chr., als sie von den Phöniziern gegründet wurde. Später geriet die Stadt unter die Kontrolle der Karthager und dann der Römer.

Die strategische Lage von Nora mit seinem natürlichen Hafen und seiner Nähe zur afrikanischen Küste hat die Stadt im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Handels- und Militärzentrum gemacht. Die archäologische Ausgrabungsstätte von Nora offenbart die antike Struktur der Stadt mit ihren Straßen, Tempeln, Bädern, dem Amphitheater und den römischen Wohngebäuden. Sie ist eine der wichtigsten archäologischen Stätten Sardiniens und zieht Besucher aus aller Welt an, die sich für die Entdeckung der Spuren der antiken Geschichte der Insel interessieren.

Ja, auf Sardinien gibt es mehrere Gebiete, die von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurden. Diese Gebiete wurden aufgrund ihrer kulturellen, historischen oder natürlichen Bedeutung ausgewählt. Hier sind einige der UNESCO-Gebiete auf Sardinien:

  1. Su Nuraxi di Barumini: Su Nuraxi ist eine archäologische Stätte mit einem nuragischen Komplex aus der Bronzezeit in der Gemeinde Barumini. Sie wurde 1997 aufgrund ihrer Bedeutung für das Verständnis der nuragischen Kultur zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

  2. Archäologisches Gebiet von Tharros: Das archäologische Gebiet von Tharros befindet sich auf der Sinis-Halbinsel im Westen Sardiniens und wurde 2011 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die Stätte bewahrt die Ruinen einer antiken phönizisch-punischen und römischen Stadt.

  3. Archäologisches Gebiet Su Romanzesu: Diese archäologische Stätte befindet sich in der Region Abbasanta, im zentralen Teil Sardiniens. Sie wurde 2021 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt und gilt als wichtige Stätte für das Verständnis der Bronzezeit in der Region.

  4. Geopark Sulcis Iglesiente: Der Geopark Sulcis Iglesiente im südwestlichen Teil Sardiniens wurde 2010 von der UNESCO als geologisches Kulturerbe anerkannt. Dieses Gebiet ist bekannt für seine außergewöhnliche Geologie und einzigartigen Landschaften, wie die Pan di Zucchero-Felsformationen und Kohleminen.

Dies sind nur einige der von der UNESCO anerkannten Gebiete Sardiniens, aber die Insel beherbergt auch andere Stätten von großer historischer und natürlicher Bedeutung.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google

👋 Sie planen eine Reise nach Sardinien?

Sie sind am richtigen Ort

👋 Hallo, ich bin Gavina!

Fragen Sie mich alles über die Strände, das Gebiet, die Ereignisse auf Sardinien. Ich werde glücklich sein, Ihre Fragen zu beantworten!

Erkunden Sie